.Direkt zum Hauptmenü springen. Direkt zum Untermenü springen. Direkt zum Inhalt springen.
  • Hilfe
  • Impressum

Husten

Wer kennt sie nicht, die ersten Vorboten einer Erkältung: Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Fieber.

Was sind die Ursachen?

Mit dem Begriff Husten bezeichnen wir das explosionsartige willkürliche oder unwillkürliche Ausstoßen von Luft, wobei durch das plötzliche Öffnen der Stimmritze die ausgestoßene Luft mit hoher Geschwindigkeit entweicht und Fremdkörper und Schleim mitreißt. In seiner physiologischen Funktion dient der Husten der Reinigung der Atemwege. Ständiger Hustenreiz ist aber krankhaft. Ursache können u. a. Erkrankungen der Atemwege, des Herzens aber auch von Magen und Speiseröhre sein. Die häufigste Ursache ist aber eine Virusinfektion, die Erkältung. Husten kann auch als Nebenwirkung bestimmter Arzneimittel auftreten. Jeder, der sich schon einmal „verschluckt“ hat, weiß aber. daß der Husten ein urzeitlicher Schutzreflex ist, der Gegenstände aus den Atemwegen entfernt.

Dauert eine Hustenepisode länger als acht Wochen, so sprechen wir von chronischem Husten. Dieser sollte immer ärztlich abgeklärt werden, da sich hier Krankheiten wie Tuberkulose, Bronchialkarzinom oder chronische Herzerkrankungen und anderes mehr verbergen können.

Was kann man tun?

Beim akuten Erkältungshusten stehen für die Selbstmedikation eine Vielzahl von Mitteln zur Verfügung. Wichtig ist zu unterscheiden, ob es sich um einen unproduktiven, trockenen Husten handelt, wie er vor allem zu Beginn der Erkrankung auftritt oder ob bereits Auswurf gefördert wird. Im ersten Fall kommen hustenstillende Mittel zum Einsatz wie Dextromethorphan oder Pentoxyverin aber auch pflanzliche Hustenstiller wie Eibischwurzel, Spitzwegerich oder Isländisch Moos. Im fortgeschrittenen Stadium benötigt der Patient dann Schleimlöser wie Ambroxol (die Wirkform des Bromhexins) oder Acetylcystein. An pflanzlichen Expektoranzien stehen zur Verfügung wie z. B. Thymian, Efeu, Primel, Sonnentau, Spitzwegerich und Huflattich. Auch die Kap-Pelargonie, die neben der schleimlösenden auch eine virushemmende Wirkung hat, wird verwendet. Liebe Leser, keine Angst vor Husten, wir von der A10 Apotheke beraten Sie gern.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Herbst, erkälten Sie sich nicht.